Einsätze 2020

Alle Informationen zu unseren Einsätzen.

Mannschaft

Hier erhalten Sie einen Überblick der aktiven Feuerwehrleute.

Förderverein

Hier können Sie weitere Informationen über den Förderverein erlangen.

Aktuelles:

Am 10.09. und 11.09, hatten drei unserer Atemschutzgeräteträger die Möglichkeit, an einer Heißausbildung teilzunehmen.
Im ersten Schritt wurde den Teilnehmern gezeigt, wie man den Rauch lesen und einschätzen kann. Auch die sogenannte Rauchgasdurchzündung wurde anschaulich gemacht. Hierbei wirkten Temperaturen bis zu 600 Grad auf die Teilnehmer ein.
Im zweiten Teil der Ausbildung wurde ein Wohnungsbrand mit drei vermissten Personen simuliert. Hierbei konnte das vorher gelernte umgesetzt werden und Suchtaktiken im verrauchten geübt werden.
Für alle Teilnehmer war die Ausbildung sehr interessant und man konnte viel lernen.

Am Sonntag den 09.08. wurde eine neue Wehrführung in der Feuerwehreinheit Mörsfeld gewählt. Die Wahl fand unter der Leitung des Verbandsbürgermeister Axel Haas, dem 1. Beigeordneten Armin Juchem, dem Wehrleiter Matthias Groß und dessen Stellvertreter Oliver Schmittinger statt.
Unser stellvertretender Wehrführer Peter Kilian, welcher bereits von 2000 bis 2013 das Amt des Wehrführers inne hatte, wurde zum neuen Wehrführer gewählt und übernahm damit das Amt von Jens Wolf, da dieser aus persönlichen Gründen es nicht mehr weiterführen konnte.

Mit der Wahl des 20 jährigen Philipp Schnur als Stellvertreter wurden die Weichen für die Zukunft gestellt. Ein zweiter oder eine zweite Stellvertreter/in soll noch in Kürze gekürt werden.

Nach der Wehrführerwahl, konnte uns durch die Wehrleitung der VG die neue PSA, bestehend aus einer Brandschutzjacke und einem neuen Helm, ausgehändigt werden.

Am Samstag, den 25.07. fand der erste Teil der Ausbildung in Wald-und Flächenbrandbekämpfung in unserer Einheit statt. Am darauffolgenden Mittwoch folgte die zweite Gruppe.
In einer kleineren Gruppe haben wir zuerst auf einem Acker die Anwendung der neuen Ausrüstung bei Flächenbrand geübt. Die Unterschiede bei den anzuwendenden Taktiken wurden aufgezeigt und der sparsame Umgang mit dem Löschwasser mittels D-Hohlstrahlrohr.
Danach ging es in den Wald. Hier wurde das Arbeiten mit dem Gorgui-Tool getestet. Dieses Tool ist geeignet um z.B. Brandschneisen anzulegen. Die Arbeit ist, gerade bei heißen Temperaturen, sehr anstrengend. Auch die Bekämpfung eines Bodenfeuer im Wald wurde intensiv geübt.

Atemschutzgeräteträger Belastungsprüfung 2020

Am Wochenende haben drei Kameraden unserer Wehr an der jährlichen Belastungsprüfung für Atemschutzgeräteträger teilgenommen. Diese Übung ist zusammenhängend mit einem gültigen G26.3 Nachweis jährlich zu bestehen, um die Tauglichkeit als Atemschutzgeräteträger nachzuweisen.

Normalerweise findet die Belastungsprüfung bei der Feuerwehr Eisenberg auf der dort befindlichen Atemschutzstrecke statt. Aufgrund Corona, sowie den aktuellen Umbaumaßnahmen fand die Prüfung in Kirchheimbolanden statt.

Die Aufgaben bei der Prüfung bestanden darin, eine Drehleiter zu besteigen, von dort auf einen Turm umzusteigen und diesen wieder übers Treppenhaus zu verlassen. Anschließend wurde ein weiteres Gebäude bestiegen und ein Dummy auf einer Trage hinuntergetragen.
Anschließend liefen wir vom Schillerhain in Kirchheimbolanden durch die Stadt zum Feuerwehrhaus. Diese Übungen wurden immer Truppweise, sprich zwei Personen, absolviert.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf:

Interesse an der Feuerwehr?

Auch wir suchen weiterhin motivierte Kollegen, welche Spaß am Dienst der Feuerwehr haben.