Einsätze 2020

Einsatz Nr. 01/2020

Alarmierung: 05.01.2020 22:32 Uhr

Alarmstichwort: B2- Garagenbrand

Einsatzende: 23:30 Uhr

Einsatzbericht: In Oberwiesen kam es zu einem Garagenbrand. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Brandbekämpfung vor. Ein weiterer Trupp kontrollierte das Gebäude nach Personen. Der Brand konnte schnell kontrolliert und gelöscht werden.

Im Einsatz: FF Mörsfeld, FF Kriegsfeld, FF Oberwiesen, FF Kibo, KFI, Rettungsdienst und Polizei

Einsatz Nr. 02/2020

Alarmierung: 25.01.2020 15:50 Uhr

Alarmstichwort: G1- Ölspur

Einsatzende: 16:15 Uhr

Einsatzbericht: Unser Wehrführer wurde von einem Bürger mündlich auf eine Ölspur hingewiesen. Diese Ölspur zog sich von der Hauptstraße hinauf zur Straße Am Neuberg. Die Nachschau ergab, dass trotz dem vorhandenen Schadensbild keine Maßnahmen erforderlich waren. Einzig die Ölspurwarnschilder wurden aufgestellt.

Im Einsatz: FF Mörsfeld

Einsatz Nr. 03/2020

Alarmierung: 29.01.2020 19:02 Uhr

Alarmstichwort: H1- Baum auf Straße

Einsatzende: 19:45 Uhr

Einsatzbericht: Wir wurden mündlich auf einen Baum auf Straße hingewiesen. Die Einsatzstelle befand sich an der Kreisstraße Richtung Stein-Bockenheim, kurz hinter der Kreisgrenze. Ein bereits morscher mittelgroßer Baum lag in Richtung Straße. Die Spitze ragte dabei auf die Fahrbahn. Mittels Motorsäge schnitten wir den Baum in Stücke und entfernten ihn aus dem Gefahrenbereich. Heute kamen zum ersten Mal unsere neuen Strahler zum Einsatz. Diese tragen wesentlich zum sicheren Arbeiten bei Dunkelheit bei.

Im Einsatz: FF Mörsfeld

Einsatz Nr. 04/2020

Alarmierung: 09.02.2020 21:19 Uhr

Alarmstichwort: H1- Baum auf Straße

Einsatzende: 23:00 Uhr

Einsatzbericht: Wir wurden telefonisch auf einen Baum auf Straße hingewiesen. Die Einsatzstelle befand sich an der Kreisstraße Richtung Stein-Bockenheim, kurz hinter der Kreisgrenze. Ein größerer Baum lag quer über die gesamte Fahrbahn. Bei diesen Sturmverhältnissen ist es für uns nicht zu verantworten den Waldbereich zu betreten. Es bestand durch den Baum keine weitere Gefahr. Wir forderten über die FEZ die Straßenmeisterei an. Diese sperrte die Straße von beiden Seiten.

Im Einsatz: FF Mörsfeld, FF Stein-Bockenheim und Straßenmeisterei Erbes-Büdesheim

Einsatz Nr. 05/2020

Alarmierung: 21.02.2020 08:57 Uhr

Alarmstichwort: H2- VU L404 > Wendelsheim

Einsatzende: 10:00 Uhr

Einsatzbericht: Die Alarmierung führte uns zu einem Verkehrsunfall auf der L404 Richtung Wendelsheim. Ein PKW kam aufgrund plötzlicher Straßenglätte von der Straße ab. In einem Graben kam das Auto auf allen vier Rädern zum Stehen. Auch die Feuerwehren der Nachbar-VG wurden alarmiert. Die Feuerwehren Wendelsheim und Wonsheim hatten bereits erste Maßnahmen eingeleitet. So mussten die Wehren unserer Ausrückegemeinschaft nicht mehr eingreifen. Einzig die Straßensperrung am Ortsausgang wurde von uns übernommen.

Im Einsatz: FF Mörsfeld, FF Kriegsfeld, FF Oberwiesen, FF Kibo, FF Wendelsheim, FF Wonsheim, FF Wöllstein, Rettungsdienst, First Responder, Polizei und Rettungshubschrauber

Einsatz 06/2020

Alarmierung: 25.02.2020 8:38 Uhr

Alarmstichwort: G1- Ölspur

Einsatzende: 10:00 Uhr

Einsatzbericht: Wir wurden durch einen Feuerwehrkameraden per WhatsApp auf eine Dieselspur hingewiesen. Diese zog sich vom Buswendeplatz an der L404 Richtung Wendelsheim durch den Ort Richtung Kriegsfeld. Wie sich beim Anmelden bei der FEZ (Feuerwehreinsatzzentrale) herausstellte, waren bereits mehrere Wehren quer durch unsere VG im Einsatz. Auch wegen einer Dieselspur. Wir stellten die Ölspurwarnschilder auf und ein Unternehmen mit einem Spezialfahrzeug reinigte die betroffenen Stellen.

Im Einsatz: FF Mörsfeld, FF Kriegsfeld, FF Oberwiesen, FF Kibo, FF Orbis und FF Bolanden

Einsatz 07+08/2020

Alarmierung: 27.02.2020 17:03 Uhr

Alarmstichwort: H1- Baum auf Straße

Einsatzende: 19:00 Uhr

Einsatzbericht: Einsatz-Nr. 07/2020:Eine Bürgerin informierte uns, dass sich auf der K 18 zwischen Stein-Bockenheim und Mörsfeld mehrere Bäume über die Straße biegen, bzw. bereits auf der Straße liegen. Dazu muss man wissen, dass es seit der Mittagszeit ununterbrochen geschneit hat. Nach dem Anmelden bei der FEZ fuhren wir mit vier Mann zur angegebenen Straße. Die Lage war wie es die Bürgerin geschildert hatte. Wir entfernten die umgefallenen Bäume komplett und befreiten die tief hängenden von ihrer Schneelast. Dieser Einsatz dauerte bis 17:40 Uhr.Einsatz-Nr. 08/2020:Nachdem wir wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt waren, zogen wir erst einmal die Schneeketten auf das Einsatzfahrzeug. Diese Maßnahme hat sich schnell bezahlt gemacht. Da zwischenzeitlich eine Alarmierung per DME und Sirene erfolgte, waren weitere Kameraden ins Feuerwehrhaus eingerückt.Um 18:10 Uhr erreichte uns mündlich eine weitere Schadensmeldung. Dieses Mal handelte es sich um die L 404 Richtung Wendelsheim. Wir rückten mit 5 Mann aus und mussten auch hier wieder Bäume beseitigen, bzw. von ihrer Schneelast befreien. Erschwerend kam hinzu, dass entlang dieser Straße eine Freileitung (Telefon) verläuft. Einige Äste und Baumkronen die bereits auf der Leitung auflagen haben wir behutsam von Schnee befreit.

Im Einsatz: FF Mörsfeld

Einsatz 09/2020

Alarmierung: 29.02.2020 12:12 Uhr

Alarmstichwort: G1- Ölspur

Einsatzende: 12:51 Uhr

Einsatzbericht: Eine Bürgerin informierte uns, dass sich auf der Hauptstraße und auf der L 404 Richtung Kriegsfeld eine Ölspur befindet. Die Nachschau hat ergeben, dass auf Grund der geringen Menge keine Maßnahmen erforderlich sind. Die Ölspurwarnschilder stehen sowieso noch im Ort, und so konnte man den Einsatz beenden.

Im Einsatz: FF Mörsfeld

Einsatz 10/2020

Alarmierung: 23.03.2020 10:00 Uhr

Alarmstichwort: Wachbesetzung

Einsatzende: 12:00 Uhr

Einsatzbericht: Auf Grund einer Abschaltung der örtlichen Stromversorgung haben wir die Wache besetzt. So wäre es im Notfall möglich gewesen über Funk die ILS zu kontaktieren.

Im Einsatz: FF Mörsfeld

Einsatz 11/2020

Alarmierung: 24.04.2020 01:01 Uhr

Alarmstichwort: G2- Gasgeruch

Einsatzende: 02:00 Uhr

Einsatzbericht: Der zu einem medizinischen Notfall gerufene Rettungsdienst meldete der ILS einen ausgelösten CO-Warner in einem Einfamilienhaus in Kriegsfeld. Daraufhin wurden wir, die Ausrückegemeinschaft 60, alarmiert. Zusätzlich weitere Einheiten in der VG und Kreis. Bei der Kontrolle mit einem CO-Warner durch einen Atemschutztrupp wurden stark erhöhte CO-Werte im gesamten Haus festgestellt. Die Anwohner wurden durch den Rettungsdienst betreut und die Feuerwehr belüftete das Wohnhaus.

Im Einsatz: FF Mörsfeld, FF Kriegsfeld, FF Oberwiesen, FF Kirchheimbolanden, FF Zellertal mit MEF-G, Führungsstaffel VG Kibo, OrgL, LNA, Rettungsdienst, Polizei Kirchheimbolanden

Einsatz 12/2020

Alarmierung: 02.05.2020 13:10 Uhr

Alarmstichwort: B2- Kaminbrand

Einsatzende: 14:20 Uhr

Einsatzbericht: Als wir an der Einsatzstelle angekommen sind, hatten die Bewohner das Haus bereits verlassen. Ein Raum im Erdgeschoss war stark verraucht, weitere Räume nur ein wenig. Die Erkundung durch den Gruppenführer und einem Atemschutztrupp ergab keine weiteren Gefahren. Der Kamin war zu und rauchte sehr stark. Das Brandgut wurde aus der Feuerstelle entfernt. Die Drehleiter konnte auf Grund der Bebauung an der E-Stelle nicht eingesetzt werden. Deshalb musste der Kaminkehrer den Kamin durch die Revisionsöffnungen reinigen. Auch ein Ofenrohr wurde von uns entfernt um auch dieses zu reinigen. Zum Schluss wurde mittels Lüfter das Haus belüftet. Die Bewohner wurden durch den Rettungsdienst auf Rauchgasintoxikation untersucht.

Im Einsatz: FF Mörsfeld, FF Kriegsfeld, FF Oberwiesen, FF Kibo und Rettungsdienst

Einsatz 13/2020

Alarmierung: 25.06.2020 23:15 Uhr

Alarmstichwort: B1- Baumbrand

Einsatzende: 23:40 Uhr

Einsatzbericht: Wir konnten auf dem Weg zur Einsatzstelle in Oberwiesen bereits in Kriegsfeld die Einsatzfahrt abbrechen. Aus Oberwiesen kam die Meldung “Feuer aus”.

Im Einsatz: FF Mörsfeld, FF Kriegsfeld, FF Oberwiesen und FF Kibo

Einsatz 14/2020

Alarmierung: 26.06.2020 18:22 Uhr

Alarmstichwort: Vollalarm VG Kibo

Einatzende: 21:05 Uhr

Einsatzbericht: Auf Grund des Unwetters wurden um kurz nach 18 Uhr alle 16 Feuerwehren der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden alarmiert. Zuerst mussten die meisten zuerst in ihren Feuerwehrhäusern in Bereitschaft gehen. Nach und nach wurden die einzelnen Einheiten nach Notrufeingang von der FEZ zu den Schadenstellen abberufen. Unsere Einheit wurde einmal um 19.05 Uhr zu einem Wassernotstand (Keller unter Wasser) alarmiert. Da aber das Wasser nur vereinzelt und maximal 0,5 cm hoch in den Räumen stand, mussten wir nicht eingreifen. Wir halfen dem Bewohner noch die Ursache für das Auslösen des FI´s zu finden. Weitere Einsatzstellen gab es für uns nicht abzuarbeiten und so konnten wir um 21.05 Uhr die Bereitschaft aufheben.

Im Einsatz: Alle 16 Wehren der VG Kibo

Einsatz 15/2020

Alarmierung: 04.08.2020 11:42 Uhr

Alarmstichwort: G1- Ölspur

Einatzende: 12:15

Einsatzbericht: Wir wurden zu einer Ölspur in Mörsfeld alarmiert. Die verunreinigte Fläche wurde abgestreut und anschließend durch eine Fachfirma gereinigt.

Im Einsatz: FF Mörsfeld

Einsatz 16/2020

Alarmierung: 12.08.2020 19:02 Uhr

Alarmstichwort: H2- Baum auf Stromleitung/ Scheune

Einsatzende: 20:00

Einsatzbericht: Eigentlich war an diesem Abend eine Übung angesetzt und so waren schon einige Kameraden bereits zum Zeitpunkt der Alarmierung im Feuerwehrhaus. Und das zu der Zeit herrschende Wetter mit Regen, Sturm und Gewitter, ließ nichts Gutes erahnen. Und prompt wurden wir zu einem umgestürzten Baum alarmiert, welcher zusammen mit einer Stromleitung und auf einem Wohnhaus liegen soll.Auf der Anfahrt wurde uns von der Feuerwehr Kriegsfeld per Funk mitgeteilt, dass auf der Strecke zur Einsatzstelle, mehrere Bäume umgestürzt sind. Diese wurden von der Wehr aus Kriegsfeld lediglich so beseitigt, dass diese mit ihrem Auto zur Einsatzstelle fahren konnten. Wir beseitigten während der Anfahrt den Rest. An der eigentlichen Einsatzstelle war unsere Unterstützung allerdings nicht nötig. Und so traten wir umgehend den Rückweg an und beseitigen auf diesem noch einen weiteren Baum von der Straße. Die Straßenmeisterei wurde von uns über die FEZ ( Funkeinsatzzentrale) angefordert, um die Strecke zwischen Kriegsfeld und Schneeberger Hof von allerhand Dreck zu befreien. An der E-Stelle wurde dann durch die Pfalzwerke der Strom abgestellt und der Baum konnte mittels Drehleiter entfernt werden.

Im Einsatz: FF Mörsfeld, FF Kriegsfeld, FF Kibo und FF Gaugrehweiler

Einsatz 17+18/2020

Alarmierung: 14.08.2020 17:00 Uhr

Alarmstichwort: Technische Hilfe Unwetter

Einsatzende: 22:15

Nach sehr heftigen Regenfällen, welche überwiegend in der Kreisstadt Kirchheimbolanden und den umliegenden Gemeinden Bischheim, Gauersheim, Bolanden und Rittersheim aufgetreten sind, wurden sehr viele Straßen überflutet und viele Keller liefen voll. 100-130 Liter auf den Quadratmeter waren die Spitzenwerte. Dadurch kamen in kürzester Zeit über 50 Einsatzstellen im VG-Gebiet für die Feuerwehren zustande. Aufgrund dessen wurde aus allen fünf Verbandsgemeinden, sowie der Berufsfeuerwehr Kaiserslautern eine große Anzahl an Personal und Material nach Kirchheimbolanden alarmiert, um die Vielzahl an Einsätzen schnell und sicher abzuarbeiten. Das THW aus Alzey wurde ebenfalls angefordert, um die Kameraden mit weiteren technischen Einsatzmitteln zu unterstützen. Unsere Einheit fuhr nach der Alarmierung den Bereitstellungsraum in Kirchheimbolanden an. Dort wurden wir in zwei Teams aufgeteilt und fuhren von dort aus verschiedene Einsatzstellen an. Unsere erste Einsatzstelle befand sich im DEG-Gewerbepark. Dort mussten zwei LKW Laderampen, die tiefer als das Gelände lagen, ausgepumpt werden.Es bestand die Gefahr, dass das Wasser in die Lagerhalle läuft und die dort gelagerte Ware unter Wasser setzt. Mit unserer Tragkraftspritze und einer Tauchpumpe wurde das Wasser abgepumpt.Weiter sperrten wir mit anderen Feuerwehren die Straße zwischen Rittersheim und Gauersheim ab, da diese aufgrund der übergetretenen Bach völlig unter Wasser stand. Leider wollten einige “Zeitgenossen” (mal wieder) die Maßnahme der Straßensperre nicht verstehen oder konnten es nicht. Oder sie hatten ein Schwimmauto, was wir aber leider nicht erkennen konnten. Sie beschimpften unsere Feuerwehrleute und ein uneinsichtiger Autofahrer sprach sogar eine “alberne” Drohung aus.Es wurden weitere Einsatzstellen mit unter Wasser stehenden Kellern abgearbeitet. Die arbeitsintensivste war die Einsatzstelle in der Kupfermühle in Bischheim. Hier wurde noch bis Samstag Abend gearbeitet.Auch in der Gemeinde Gauersheim liefen Bereiche eines Hauses so mit Wasser voll, dass aus einem Heizöl-Tank im Kellerraum Heizöl ausgetreten ist. Mittels Ölsperren wurde es zurückgehalten.

Im Einsatz: VG Kibo, VG Göllheim, VG Winnweiler, VG Eisenberg, VG Nordpfälzer Land, Berufsfeuerwehr Kaiserslautern, Katastrophenschutz DOB-Kreis, Techn. Einsatzleitung DOB-Kreis, Gefahrstoffzug DOB-Kreis, Rettungsdienst, Leitender Notarzt, ORG-L, THW Alzey, SEG-V und SEG-B

Einsatz 19/2020

Alarmierung: 24.08.2020 08:00 Uhr

Alarmstichwort: Wachbesetzung

Einsatzende: 10:00 Uhr

Einsatzbericht: Auf Grund einer Abschaltung der örtlichen Stromversorgung haben wir die Wache besetzt. So wäre es im Notfall möglich gewesen über Funk die ILS zu kontaktieren.

Im Einsatz: FF Mörsfeld

Einsatz 20/2020

Alarmierung: 27.09.2020 20:54 Uhr

Alarmstichwort: B2- Rauchentwicklung aus Gebäude unklar, Mörsfeld

Einsatzende: 22:10 Uhr

Einsatzbericht: Wir wurden am Sonntagabend zu einem Aussiedlerhof, auf dem sich sehr viele Tiere befinden und sehr große Strohmengen lagern, mit dem Stichwort „unklare Rauchentwicklung aus Gebäude“ alarmiert. Dort gibt es keine Wasserversorgung aus Hydranten und die Brandlast ist sehr hoch. Deshalb sorgt eine Alarmierung dieser Art zu dieser Adresse für einen noch höheren Herzschlag als gewöhnlich. Vor unserem Eintreffen hatte es der Anwohner jedoch geschafft, mittels mehreren Feuerlöschern und einem Gartenschlauch den Brand, welcher sich aus Grünschnitt und diversem Abfall befand, unter Kontrolle zu bringen. Der Brandherd befand sich glücklicherweise nicht in einem Gebäude, sondern im Freien. Um Nachlöscharbeiten durchzuführen, bauten wir eine Löschwasserversorgung aus dem anliegenden Löschteich auf. Die Brandstelle wurde auseinander gezogen, um Glutnester vollständig abzulöschen. Mehrere gleichzeitig alarmierte Wehren konnten ihre Anfahrt abbrechen. Mit der neuen Wärmebildkamera wurde die Temperatur kontrolliert und entsprechend die Löscharbeiten erleichtert. Nach Einsatzende wurden die benutzen Geräte gereinigt und wir stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Im Einsatz: FF Mörsfeld, FF Kriegsfeld, FF Oberwiesen, FF Kibo, Führungsstaffel VG Kibo, Brandschutz RTW, Rettungsdienst und Polizei